Selbstbewusstsein aufbauen

Selbstbewusstsein aufbauen – So wirst du es schaffen!

Selbstbewusstsein aufbauen

Kennst Du das Gefühl, das Du denkst, alle schauen Dich komisch an? Sobald ein Gespräch beendet wird, wenn Du den Raum betrittst, fühlst Du Dich komisch? Egal was Du machst, Du bist der Meinung es ist falsch? All das und noch viel mehr können Zeichen für ein schlechtes Selbstvertrauen sein. Wie schwach Deine Selbstsicherheit ist, hängt von Dir ab. Manche Menschen fühlen sich nur in bestimmten Situationen unsicher, andere dagegen in jeder erdenklichen Lebenslage. Doch Fakt ist auch, dass Du nicht mit Deinem schwachen Selbstvertrauen leben musst, denn das Selbstbewusstsein aufbauen ist eigentlich ganz einfach. Es erfordert von Dir nur ein wenig Überwindung. Am Anfang steht aber die Frage, woher das schwache Selbstvertrauen kommt.

Ein schwaches Selbstvertrauen ist nicht angeboren

Wenn Du Dein Selbstbewusstsein aufbauen möchtest, musst Du wissen, dass dieses nicht von Geburt an vorhanden ist. Im Gegenteil, ein schwaches Selbstwertgefühl wird durch negative Erfahrungen erlernt. Wie stark jemand auf diese negativen Einflüsse reagiert, hängt unter anderem davon ab, wie stark ein Charakter ist.

Schon im Kindesalter kann Dein Selbstvertrauen stark angegriffen werden. Die Eltern geben einem das Gefühl, dass man alles falsch macht. Im Kindergarten wird man von anderen Kindern geärgert oder ausgelacht. In der Schule zieht sich das weiter wie ein roter Faden. Dazu kommt dann noch die ein oder andere schlechte Note, für die die Eltern kein Verständnis zeigen. All das können Faktoren sein, die Deinem Selbstwertgefühl zusetzen. In Deinem Kopf sitzt dann dieser kleine Kritiker, der Dir ständig vor Augen hält, welch Versager Du bist oder wie hässlich Du aussiehst. Um Selbstwertgefühl aufbauen zu können, musst Du genau diesen Kritiker zum Schweigen bringen und das wirst Du mit ein paar guten Übungen schon bald schaffen.

  • Schon die Eltern sind leider oftmals schuld an einem schlechten Selbstwertgefühl der Kinder.
  • Das Unterbewusstsein eines Kindes merkt sich jeden negativen Kommentar.

Selbstbewusstsein aufbauen – Lerne Deine positiven Seiten kennen

Mit einem schlechten Selbstwertgefühl wirst Du immer nur negative Seiten an Dir erkennen. Fragt man Dich aber nach Deinen positiven Seiten werden Dir keine oder nur wenige einfallen. Du musst Dir darüber im Klaren sein, dass jeder Mensch Schwächen hat und, dass diese Schwächen auch nicht schlimm sein, doch auch jeder Mensch hat Stärken und diese Stärken gilt es zu finden.

Erstelle Dir eine Liste mit Deinen Stärken und Schwächen. Nimm Dir dafür viel Zeit und denke vor allen Dingen über Deine Stärken nach. Ziel der Liste sollte es sein, dass Du trotz Deiner schlechten Selbstachtung mehr Stärken als Schwächen findest. Das wird nicht einfach sein, aber ganz sicher, wird Dir das gelingen. Habe keine Angst davor, auch über Deine Schwächen nachzudenken, kein Mensch ist perfekt. Selbst die Menschen, die in Deinen Augen perfekt sind, haben Ihre Schwächen, die Sie aber gekonnt mit einer starken Selbstachtung und einer positiven Körperhaltung überspielen. Bestimmte Übungen können Dir dabei helfen, dass auch Du das schaffst. Ziel der Übungen ist es, dass Du lernst, Deine Stärken hervorzuheben und Deine Schwächen nicht mehr so ernst nimmst.

  • Jeder Mensch hat seine Stärken, auch wenn diese erst erkannt werden müssen.
  • Eine List hilft dabei, die positiven Seiten zu finden.

Kurzes kostenloses Video zeigt, wie du in nur 1 Monat dein Selbstbewusstsein effektiv aufbauen kannst und wie schon viele Menschen vor dir es geschafft haben mehr Selbstbewusstsein zu erlangen.

selbstbewusstsein stärken

Dieses gratis Selbstbewusstsein stärken Video wurde mit 5/5 Sternen bewertet.

Lerne Dich selbst lieben

Menschen mit einem schlechten Selbstwertgefühl mögen sich meist selbst nicht. Doch beim Selbstbewusstsein aufbauen geht es auch genau darum. Du musst lernen, Dich selbst zu lieben, mit all Deinen Stärken und Schwächen. Wenn Du das schaffst, wird sich Dein ganzes Auftreten ändern. Deine Körperhaltung wird verbessert und Du strahlst Selbstsicherheit aus. Es kann sein, dass Du in manchen Situationen immer noch Angst verspürst, doch durch

Dein sicheres Auftreten und Deine positive Körperhaltung wird niemand Deine Angst sehen. So bietest Du anderen auch keine Angriffsfläche, um Dich bei nächster Gelegenheit wieder zu schwächen.

Beim Selbstbewusstsein aufbauen solltest Du Dich jeden Tag vor einen Spiegel stellen. Nimm eine aufrechte Körperhaltung ein und schau Dir Dein Gesicht genau an. Schau Dir in die Augen und sage Dir, was Du an Dir magst und, dass Du Dich liebst, so wie Du bist. Habe keine Angst, denn am Anfang wird sich dieses Auftreten vor dem Spiegel komisch anfühlen. Du wirst aber auch schnell bemerken, wie Dir diese Übungen helfen werden Dein Selbstwertgefühl zu stärken. Du wirst bald schon von alleine eine ganz andere Körperhaltung einnehmen und vor Deinem Spiegel sicher auftreten. Auch der kleine Kritiker in Deinem Kopf wird mit diesen Übungen außer Gefecht gesetzt. Je mehr Du Dir sagt, wie toll Du Dich findest, umso leiser wird der kleine Kritiker in Deinem Kopf. Wenn Du genug Selbstsicherheit gewonnen und wieder Selbstachtung vor Dir selbst hast, wird der kleine Kritiker nur noch ganz selten einen Kommentar abgeben. Das Beste daran ist aber, dass Du dann keine Angst mehr haben wirst und Dir der Kommentar des kleinen Kritikers vollkommen egal ist.

Tipp: Liebe Dich selbst. Egal was Dir an Dir selbst nicht gefällt, Du findest bestimmt auch schöne Aspekte. Vielleicht bist Du zu mollig, dafür hast Du aber eine traumhafte Oberweite, um die Dich andere Frauen beneiden und die Männer träumen lässt. Finde Deine schönen Seiten und Du wirst Dich lieben!

Selbstbewusstsein aufbauen – Nutze Übungen für mehr Selbstachtung

Selbstbewusstsein aufbauen kann eine anstrengende und langwierige Sache sein. Fange klein an und nutze dafür diverse Übungen. Du wirst je nach Person Deine Selbstsicherheit nicht innerhalb weniger Tage aufbauen. Es kann sich über mehrere Wochen ziehen, doch es ist zu schaffen. Das Selbstbewusstsein aufbauen ist auch für Deine Psyche ganz wichtig. Nur eine starke Psyche schafft ein sicheres Auftreten und kann auch mit Rückschlägen gut umgehen. Mehr Selbstsicherheit wird Dir ein ganz neues Lebensgefühl geben. Die Selbstachtung vor Dir selbst wird Dich auch in beruflicher und privater Sicht weiterbringen. Denn nur dann hast Du auch Charakter und wirst Deinen Standpunkt vertreten können.

Wenn Du Dein Selbstbewusstsein aufbauen möchtest, wirst Du Dich sicherlich nach diversen Ratgebern umsehen. Einige von Ihnen bringen aber nicht wirklich viel und können das Selbstbewusstsein aufbauen sogar behindern. Sehr hilfreich beim Selbstbewusstsein aufbauen ist aber dieses weiterführende Video, das Dir Schritt für Schritt erklärt, wie Du Dein Selbstbewusstsein aufbauen kannst.

Selbstbewusstsein aufbauen – Achte nicht auf die Anderen

Für Dich sollte eines ganz wichtig sein, was andere sagen, kannst Du Dir zwar anhören und Deine Meinung darüber bilden, doch es ist nicht annähernd so wichtig, wie Du denkst. Gerade negative Ansichten anderer Personen über Dich sollten Dir egal sein. Du bist ein starker Mensch mit einer ganze besonderen Persönlichkeit. Deine Figur ist nicht perfekt und Deine Nase zu groß, na und, auch andere Menschen sind nicht perfekt! Doch genau das, wirst Du mit den Übungen lernen zu denken und zu sagen!